• Yoga als Gruppenunterricht
    Yoga als Gruppenunterricht
  • Ayurveda
    Ayurveda
  • Yogatherapie im Einzelunterricht
    Yogatherapie im Einzelunterricht

 

 

Ayurveda ist die Naturheilkunde Indiens. „Ayur“ bedeutet Leben und „Veda“ bedeutet Wisssen – das Wissen vom Leben. Dem Menschen werden im Ayurveda 3 energetische Prinzipien, auch Doshas genannt, zugeordnet. Diese drei Bioenergien bestimmen sämtliche Abläufe im Körper, bestimmen unsere Charaktereigenschaften und das Wesen der körperlichen Merkmale. Die gesamte Therapie wird auf das individuelle Dosha abgestimmt.

Ayurveda versteht sich als komplementäre Disziplin zur Schulmedizin. Folgende Erkrankungen sind sehr gut mit diesen ayurvedischen Ansätzen zu behandeln.
1. Diabetes
2. Rheumatische Erkrankungen und Arthrose
3. Darmerkrankungen z. B. Reizdarm
4. Neurologische Erkrankungen

 





Diagnosemethoden:

  • ausführliche Anamnese und Kostitutionstest
  • Pulsdiagnose
  • Blut- und Urinuntersuchungen
  • Stuhlanalyse

 

 

Ayurvedatherapie:

  • Ernährungs- und Lebensstilempfehlungen nach Konstitution
  • Entgiftungs-Entschlackungsvorschläge
  • Ordnungstherapie
  • Yogatherapie im Einzelunterricht
  • Ayurvedische Kräutertherapie
  • Verordnung von Massagen und sonstigen ayurvedischen Behandlungen z. B.  mit speziellen Ölen

 

Ölmassagen sind eine wichtige ayurvedische Anwendung:

  • Sie harmonisieren und stärken das Immunsystem
  • Der Körper wird zur Ausscheidung von Abfallprodukten angeregt
  • Die Regenerationsfähigkeit des Gewebes wird verbessert. (z. B. nach Verletzungen, Muskelverspannungen, Durchblutungsstörungen) Sie regen den Blut- und Lymphfluss an
  • Ölmassagen lindern Schlafstörungen und stimulieren das Hormonsystem
  • Der Altersprozess wird durch die intensive Pflege der Haut verlangsamt


    Erstgespräch: 120 Euro ca. 90 Minuten

    Folgekonsultation: 70 Euro / 60 Minuten